Startseite Korrespondenz mit der ... 

Gang des StrafverfahrensBerechnung der GeldstrafeAuswirkungen im VersicherungsverhältnisStraftatbeständeEntziehung der Fahrerlaubnis SperreAnwalt im StrafverfahrenAllgemeinesRechtsanwaltshonorar und RechtschutzversicherungKostentragung durch DritteWas deckt die Rechtschutzversicherung nicht ab?Freie Auswahl des RechtsanwaltesArten der Rechtsschutzversicherung

Korrespondenz mit der Rechtsschutzversicherung

In der Praxis kümmert sich der beauftragte Rechtsanwalt in aller Regel und gerne auch um den Verkehr mit der Rechtsschutzversicherung (RSV). Der Rechtsanwalt fragt z.B. für den Mandanten bei der Rechtsschutzversicherung an, ob im konkreten Fall Versicherungsschutz aus der RSV besteht und bittet um Erteilung einer sogenannten Deckungszusage der RSV. Wird eine Deckungszusage erteilt, so rechnet der Rechtsanwalt bei strafzettel.de wegen seiner Gebühren grundsätzlich ausschließlich gegenüber der RSV ab. In diesem Fall bekommt der Auftraggeber, d.h. der versicherte Mandant, nicht einmal eine Rechnung vom Rechtsanwalt bei strafzettel.de. Diese Leistung erbringt der Rechtsanwalt bei strafzettel.de als Teil seiner Dienstleistung für den Auftraggeber, in dessen Zuständigkeit es eigentlich liegt, gegenüber seiner RSV Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag geltend zu machen. Nach dem Gesetz ist für die insoweit entfaltete Tätigkeit des Rechtsanwalts eine vergleichsweise geringfügige Gebühr zu entrichten, für die eine Rechtsschutzversicherung nicht einsteht.

Wer als rechts-schutzversicherter Mandant also nach Möglichkeit nicht einen Pfennig oder Cent für die Tätigkeit bezahlen will, sollte zunächst selbst den Versicherungsfall seiner Rechtsschutzversicherung melden und um die Zusage der Rechtsschutzversicherung bitten, dass der gemeldete Fall vom Rechtsschutz umfasst ist. Dann kann der versicherte Mandant dem Rechtsanwalt gleich beim ersten Kontakt die bereits erteilte Deckungszusage seiner Rechtsschutzversicherung vorlegen. Der Rechtsanwalt muß dann nicht mehr bei der Rechtsschutzversicherung anfragen, und es fällt somit auch keine gesonderte Gebühr für die entsprechende Leistung des Rechtsanwalts an.


« Freie Auswahl des Rechtsanwaltes | Arten der Rechtsschutzversicherung »
   
in Kooperation mit verkehrsportal.de Druckversion anzeigen